Die Farbe Schwarz

Velia

In Pompeji:

Die Steigerung von Grau ist Schwarz. Und auch schon vor langer Zeit erfreute sich Schwarz bei den Künstlern einer großen Beliebtheit. Apelles wird von Vielen als der vielleicht größte Maler der Antike an gesehen, und sein Umgang mit Schwarz wird als meisterlich angesehen. Mit einem untrüglichen Spürsinn gestaltete er Wände ausschließlich in den Farben Schwarz, Gelb, Rot und Weiß. Und er war so gut darin, dass man in jener Zeit gar darüber stritt, ob man überhaupt noch andere Farben einsetzen sollte.

In der Moderne:

Schwarz ist die klassische Farbe, um etwas edel und hochwertig anmuten zu lassen. Deshalb verlassen sich viele Luxusgüter auf die Sicherheit, die Schwarz bietet. Luxuriöses Understatement, das geht niemals ohne Schwarz. Gerade in mattem Finish ist Schwarz ein absoluter Dauerbrenner im Luxussegment.

In der Wohnung:

Schwarz schafft starke Kontraste im Raum, die an eine s/w-Fotografie erinnern. So wird die Art und Weise, wie wir einen Raum wahrnehmen, beeinflusst. Die helleren Bereiche eines Raumes werden hervorgehoben, die dunkleren treten zurück – gut zu wissen, wenn man etwas optisch „verstecken“ will. Experten sprechen im Zusammenhang mit einer schwarzen Wand von „Off-Black“. Diese Tonalität wird oft als Bühne für Kunst genutzt.

Die Farbe Schwarz

In Pompeji:

Die Steigerung von Grau ist Schwarz. Und auch schon vor langer Zeit erfreute sich Schwarz bei den Künstlern einer großen Beliebtheit. Apelles wird von Vielen als der vielleicht größte Maler der Antike an gesehen, und sein Umgang mit Schwarz wird als meisterlich angesehen. Mit einem untrüglichen Spürsinn gestaltete er Wände ausschließlich in den Farben Schwarz, Gelb, Rot und Weiß. Und er war so gut darin, dass man in jener Zeit gar darüber stritt, ob man überhaupt noch andere Farben einsetzen sollte.

In der Moderne:

Schwarz ist die klassische Farbe, um etwas edel und hochwertig anmuten zu lassen. Deshalb verlassen sich viele Luxusgüter auf die Sicherheit, die Schwarz bietet. Luxuriöses Understatement, das geht niemals ohne Schwarz. Gerade in mattem Finish ist Schwarz ein absoluter Dauerbrenner im Luxussegment.

In der Wohnung:

Schwarz schafft starke Kontraste im Raum, die an eine s/w-Fotografie erinnern. So wird die Art und Weise, wie wir einen Raum wahrnehmen, beeinflusst. Die helleren Bereiche eines Raumes werden hervorgehoben, die dunkleren treten zurück – gut zu wissen, wenn man etwas optisch „verstecken“ will. Experten sprechen im Zusammenhang mit einer schwarzen Wand von „Off-Black“. Diese Tonalität wird oft als Bühne für Kunst genutzt.

Unser Schwarzton im Detail

Velia

Der Farbton Velia:

Die gens Velia taucht kurz vor dem Untergang Pompejis erstmals in der römischen Geschichte auf. Das lateinische Wort „velare“ bedeutet „verhüllen“ aber auch „bekleiden“ und „schmücken“ – genau wie der Farbton Velia, der ebenso zu verhüllen als auch zu Schmücken imstande ist. Von den weiblichen Vertretern der gens Velia wissen wir nichts. Sie haben sich im Hintergrund gehalten. Velia hat ihre eigene Geschichte verhüllt – sie bleibt geheimnisvoll – genau wie ihre Farbe Schwarz.

Unser Schwarzton im Detail

Velia

Der Farbton Velia:

Die gens Velia taucht kurz vor dem Untergang Pompejis erstmals in der römischen Geschichte auf. Das lateinische Wort „velare“ bedeutet „verhüllen“ aber auch „bekleiden“ und „schmücken“ – genau wie der Farbton Velia, der ebenso zu verhüllen als auch zu Schmücken imstande ist. Von den weiblichen Vertretern der gens Velia wissen wir nichts. Sie haben sich im Hintergrund gehalten. Velia hat ihre eigene Geschichte verhüllt – sie bleibt geheimnisvoll – genau wie ihre Farbe Schwarz.

© 2018
PHAROS S. à r.l.
9 rue du Laboratoire
L-1911 Luxemburg

T. +49 21 02 9409 47
info@pharos-colours.lu

Colours of Pompeii ist eine Marke für hochwertige Wandfarben. Das Sortiment ist inspiriert von den Farben, die man einst bei einem Spaziergang durch Pompeji entdeckt hätte. Jeder Farbton ist zeitlos und modern und bietet zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten.